Gisela Alberti wohnt am Spritzenplatz. Sie will den geplanten Neubau direkt gegenüber ihrer Wohnung nicht einfach hinnehmen und engagiert sich in der Initiative „Spritzenplatz bleibt“. Gemeinsam mit ihren Mitstreitern hat sie Unterschriften gegen das Bauvorhaben gesammelt — und ein Lied geschrieben.