Maidan-Proteste, Wirtschaftskrise, konservatives Wertesystem: In einer Stadt, die nur 250 Kilometer von einem bewaffneten Konflikt trennen und wo im Winter schon um halb vier die Sonne untergeht, gibt es für junge Menschen mehr Grund zu fliehen als zu feiern. Aber in der alternativen Musikszene findet Charkiws Jugend einen Ausweg aus dem grauen Alltag zwischen verfallenden Monumentalbauten und post-sowjetischem Traditionalismus. Anna Klein hat einen Rave besucht – ukrainischer Style.