Wir ringen um unsere Gesundheit, wir hoffen auf Heilung, wir erwarten eine optimale Versorgung. Viral zeigt Geschichten zwischen Leben und Tod, die anstecken, weil sie uns alle betreffen. 

Was heißt es eigentlich, in unserer Wohlstandsgesellschaft gesund zu sein? Heutzutage ist doch niemand mehr gesund. Jeder hat Kopfschmerzen vom Stress, Bauchschmerzen vom Essen, Rückenschmerzen vom Sitzen. Es ist der Virus der digitalen Welt, des Spagats zwischen Arbeit und Leben, zwischen Wunsch und Wirklichkeit.

Dabei vergessen wir manchmal, was Gesundheit wirklich bedeutet, wie eng Leben und Tod miteinander verbunden sein können. Wie viel es wert ist, zwei Nieren zu haben, ein funktionierendes Immunsystem, ein lebendiges Kind. Was es bedeutet, eine Krankenversicherung zu haben und Menschen, die sich kümmern, wenn man alt ist. Das Magazin VIRAL zeigt, was Menschen fühlen, denen das fehlt.

Und VIRAL blickt in die Zukunft. Werden irgendwann Roboter unsere Großeltern pflegen? Werden Apps Therapeuten ersetzen? Die Redaktion hat sich gefragt, was Menschen wirklich brauchen, um gesund zu sein. Und, was das Gesundheitssystem braucht, um zu funktionieren. Damit es heute und in Zukunft das erfüllt, wofür es da ist: Heilen.

Viral – gesamtes Magazin als PDF