Unbenannt-1Apokalypse Now? Viele Schlagzeilen zum demografischen Wandel klingen wie schlechte Sciene-Fiction-Filmtitel: „Deutschland, Land ohne Leute“ (Zeit, 2001), „Die Greisenrepublik“ (Spiegel, 2004), „Die Menschen gehen, die Wölfe kommen“ (Süddeutsche Zeitung, 2006). Zwölf JONAlisten wollten das nicht so stehen lassen und haben sich im Sommer 2014 in Berlin mit den Stereotypen der Demografie-Debatte auseinandergesetzt und gängige Thesen hinterfragt. Fakt ist: Statistisch betrachtet werden wir älter, unsere Lebenserwartung steigt täglich um sechs Stunden. Aber nicht nur das: Wahrscheinlich werden wir auch gesünder altern als die Generationen vor uns. Das ist doch kein Grund zur Panik.

Redaktion: Anna K. Bernzen, Martha Dudzinski, Martin Faber, Sebastian Kempkens, Simon Kremer, Lucas Lamberty, Charlotte Mack, Ella C. Mittelbach, Lena Niethammer, Marcus Pfeiffer, Michael Scheppe, Christina Schneider

Audio- und Videotechnik: Marcus Schoft
Webentwicklung: Jan-Henning Niediek
Training und Beratung: Marco Maas, Björn Schwentker
Konzeption und Leitung: Astrid Csuraji

Berlin, August 2014

www.anders-laenger.de