Während es in Deutschland für Schwangere vollkommen normal ist, für die Entbindung ins Krankenhaus zu gehen, sind in den Niederlanden Hausgeburten sehr beliebt. Dort gibt es rund 2000 meist freiberufliche Hebammen, die Mütter bei Hausgeburten betreuen und auch dort die Kinder auf die Welt holen, ganz ohne Arzt. Wie sich das niederländische Gesundheitssystem von dem deutschen unterscheidet, hat #lekkerjona-Autor René Bucken herausgefunden: