Blick auf die Gracht, fünf Fußminuten vom Hauptbahnhof, all inclusive. Das ist nicht etwa die Beschreibung eines Luxushotels in Amsterdam, sondern des Poezenbootes: Ein schwimmendes Tierheim, mitten im Zentrum der niederländischen Hauptstadt. Hier arbeiten zirka 20 Freiwillige, die den Katzen ein würdiges Leben bieten wollen, abseits von dunklen Gassen und lieblosen Tierhaltern. Auch Besucher sind hier bei den Mietzen willkommen. #lekkerjona-Autorin Mike Hansen hat sich an Bord begeben.

Die Bilder zum Sound hier:

Vorsicht Katzen! Hier müssen Fietser langsam fahren!
Auf der Gracht wohnen 16 Mietzen.
Freiwillige wie Sander kümmern sich um sie.
Außer schmusen heißt das: Käfige putzen und Katzen füttern.
Das ist Suse, Sanders Lieblingskatze.
Posen liegt ihr.
...Nicht jede Katze war so interviewbegeistert...